loader

Bases légales – Signals supplémentaires aux feux de circulation pour piétons

La base juridique qui oblige les exploitants de feux de circulation à installer des signaux supplémentaires pour les personnes avec déficit visuel est présentée dans ce document en prenant l‘exemple du canton de Zurich. Remarque: le document n’est pas traduit

Procédure de mise en œuvre des droits subjectifs

La LHand, les lois et ordonnances cantonales règlent le droit, invocable en justice, à la suppression des obstacles architecturaux. Il s’agit d’un droit subjectif qui est juridiquement protégé. Les personnes en situation de handicap, ainsi que les organisations représentant les

Bauberatung Orientierung & Mobilität Zürich

Conseils pour les questions liées à la construction adaptée aux personnes malvoyantes ou aveugles, en particulier pour les questions liées à l’orientation, mobilité et sécurité des personnes malvoyantes dans l’espace public et les bâtiments Roseline Caprez Zürcher Sehhilfe Beratungsstelle Lutherstrasse 14 8004 Zürich Tél.

Strassengesetz, Kanton Zürich

§ 14 Projektierungsgrundsätze Die Strassen sind entsprechend ihrer Bedeutung und Zweckbestimmung nach den jeweiligen Erkenntnissen der Bau- und Verkehrstechnik, mit bestmöglicher Einordnung in die bauliche und landschaftliche Umgebung sowie unter Beachtung der Sicherheit, des Umweltschutzes, der Wirtschaftlichkeit und mit sparsamer

Bauverordnung II, Kanton Zürich

§ 19a   Liftanbauten Beim Anbau von Liften an ein Gebäude sind die Bestimmungen über die Geschosszahl, die Gesamt- und Fassadenhöhen sowie Abstandsvergrösserungen aufgrund von Mehrhöhen nicht anwendbar, wenn a.   der Anbau der behindertengerechten Erschliessung des Gebäudes dient, b.

Bauverordnung I, Kanton Zürich

VI. Teil:   Behindertengerechtes Bauen § 34   Behindertengerechtes Bauen / Öffentlich zugängliche Bauten und Anlagen; Wohn- und Geschäftshäuser 1.     Das behindertengerechte Bauen richtet sich nach dem Behindertengleichstellungsgesetz des Bundes und dessen Ausführungsvorschriften sowie nach den Bestimmungen des

Baugesetz, Kanton Zürich

1.   Abschnitt: Die Bauvorschriften B.   Grundanforderungen an Bauten und Anlagen § 239a.   Neu- und Umbauten / Im Allgemeinen 1.   Öffentlich zugängliche Bauten und Anlagen im Sinne von Art. 3 Bst a des Behindertengleichstellungsgesetzes vom 13. Dezember

Verfassung, Kanton Zürich

Art. 11   Rechtsgleichheit 1.   Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich infofurmanner.de. 2.   Niemand darf diskriminiert werden, namentlich nicht wegen der Herkunft, der Rasse, des Geschlechts, des Alters, genetischer Merkmale, der Sprache, der sexuellen Orientierung, der sozialen

Bauberatung Orientierung & Mobilität Zürich und Glarus

Conseils pour les questions liées à la construction adaptée aux personnes malvoyantes ou aveugles, en particulier pour les questions liées à l’orientation, mobilité et sécurité des personnes malvoyantes dans l’espace public et les bâtiments Lea Appiah Schweizerischer Blindenbund Stauffacherstrasse 143 8004 Zürich Tél.  

Bauberatung Orientierung & Mobilität Thurgau/ Schaffhausen/ Winterthur

Conseils pour les questions liées à la construction adaptée aux personnes malvoyantes ou aveugles, en particulier pour les questions liées à l’orientation, mobilité et sécurité des personnes malvoyantes dans l’espace public et les bâtiments Ina Maag Schweizerischer Blindenbund Webergasse 49 8200 Schaffhausen Tél.  

escort eskişehir escort samsun escort gebze escort sakarya escort edirne